Anpacken für Coswig, Weinböhla und Niederau


Andreas Ball Vorsitzender

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Besucher, liebe Gäste,

es ist schön, dass Sie uns im Internet besuchen und sich über die SPD in Coswig, Weinböhla und Niederau informieren wollen. Gestalten Sie unsere Orte mit, sagen Sie uns, wo es in Coswig, in Weinböhla oder in Niederau Handlungsbedarf gibt. Mit unserer Erfahrung in der kommunalen Politik helfen wir Ihnen gerne weiter und setzen uns für Sie ein.

Ihre Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten

des Ortsvereins Coswig - Weinböhla.

 

26.12.2018 in Kommunales

Gestalten Sie Ihren Ort mit!

 

Haben Sie Interesse an Kommunalpolitik? Wollen Sie in Ihrem Ort etwas bewegen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gemeinsam sind wir stärker.

Melden Sie sich: spd.coswig@gmail.com

11.10.2018 in Pressemitteilung

Neuer Vorstand gewählt

 

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Der SPD-Ortsverein Coswig-Weinböhla hat in seiner Mitgliederversammlung am 9. Oktober 2018 einen neuen Vorstand gewählt.

Zum Vorsitzenden wurde Andreas Ball aus Coswig und zur stellvertretenden Vorsitzenden Uta Kunze aus Weinböhla gewählt.

Weitere Vorstandsmitglieder sind Cosima Ball als Schatzmeisterin sowie Laura Döring, Elisabeth Ball, Karl Jungnickel und Thomas Harting.

Damit sind wir - für die vielfältigen bevorstehenden Aufgaben - gesellschaftlich breit aufgestellt: Vom Schüler bis zum Rentner, vom Arbeitnehmer bis zum Beamten.         

                                                                                              9. Oktober 2018

Facebook

SPD OV bei Facebook

Counter

Besucher:508079
Heute:9
Online:1

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von websozis.info